Austausch zwischen Ärzten, Forschungseinrichtungen und den forschenden Pharmaunternehmen mit dem gemeinsamen Ziel einer hochwertigen medizinischen Versorgung von Patienten.
Das gemeinsame Ziel des Austausch: Eine hochwertige Versorgung von Patienten.

 

Leistungen, die Pharmaunternehmen in Deutschland im Kalenderjahr 2018 an Angehörige von Heilberufen sowie Gesundheitseinrichtungen geleistet haben, liegen ab sofort in der Transparenzliste der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V. (FSA) und des Verbands forschender Pharmaunternehmen (vfa) offen. In diesem Rahmen listet auch Astellas Pharma GmbH sämtliche Leistungen: 2018 hat sich der Arzneimittelhersteller mit insgesamt rund 4,5 Millionen Euro für die Förderung von Forschung, Fortbildungen und Veranstaltungen im deutschen Gesundheitswesen eingesetzt. 

 

München, 10. Juli 2019 - Als forschendes Arzneimittelunternehmen ist Astellas Pharma GmbH Mitglied in der European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA), dem Dachverband der forschenden Pharmaunternehmen. Diese verpflichten sich seit 2014 im Rahmen des EFPIA Transparenzkodex, vermögenswerte Leistungen sowie Geldleistungen, die Angehörigen der Heilberufe sowie Einrichtungen des Gesundheitswesens gewährt werden, zu dokumentieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In Deutschland ist die Zusammenarbeit mit Fachkreisen für die forschende Pharmaindustrie klar geregelt: im entsprechenden Kodex der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V. (FSA) und des Verbands forschender Pharmaunternehmen (vfa). „Wir glauben, dass diese kontinuierliche Offenlegung eine sachliche Debatte über die Zusammenarbeit zwischen uns und den medizinischen Fachkreisen stärkt“, erklärt Dr. Jan-Ulrich Lange, Director Ethics & Compliance bei Astellas Pharma GmbH. „Moderne Therapien und Arzneimittel können nur dann optimal entwickelt und eingesetzt werden, wenn möglichst viele ihr Wissen und ihre Erfahrung teilen. Deshalb arbeiten Ärztinnen und Ärzte in der Forschung mit und deshalb engagieren wir uns in der Fortbildung von Ärzten. Transparenz macht dieses Zusammenwirken für alle nachvollziehbar“.

 

Austausch von Fachwissen

„Medizinischer Fortschritt lebt unter anderem vom Austausch zwischen Ärzten, Forschungseinrichtungen und den forschenden Pharmaunternehmen“, erklärt Daniel Breitenstein, Geschäftsführer der Astellas Pharma GmbH. „Alle Beteiligten haben dabei ein gemeinsames Ziel: eine bestmögliche Behandlung von Patienten“.

Die Gesamtsumme der veröffentlichten Leistungen liegt in 2018 nach Schätzungen des FSA und vfa für die 56 forschenden Pharmaunternehmen in Deutschland bei 639 Millionen Euro. Der Löwenanteil fließt dabei in die Forschung mit 413 Millionen Euro. Astellas Pharma förderte diesen Bereich mit rund 2,9 Millionen Euro.

Rund 106 Millionen Euro trug die pharmazeutische Industrie zu Fortbildungen und Vortragshonoraren bei. Astellas arbeitete 2018 mit 637 Ärzten zusammen; diese wurden mit insgesamt rund 748.000 Euro unterstützt. Die Einwilligung der namentlichen Veröffentlichung der Angehörigen der medizinischen Fachkreise und Ärzte lag bei Astellas bei knapp über 32 % - branchenweit 21%.

Von allen Unternehmen insgesamt gingen 120 Millionen Euro in Form von Veranstaltungsunterstützungen, Stiftungen und Spenden an Gesundheitseinrichtungen – zum Beispiel Krankenhäuser, Universitäten oder wissenschaftliche Gesellschaften. Bei Astellas Pharma GmbH waren es 831.000 Euro an 162 Einrichtungen.

 

Die vollständige Übersicht der Zuwendungen von Astellas Pharma GmbH in Deutschland finden Sie unter https://www.astellas.com/eu/responsibility/transparency

Weitere Informationen zum Transparenzkodex unter: https://www.vfa.de/de/verband-mitglieder/transparenzkodex-der-pharmaindustrie

 

 

Über Astellas

Astellas Pharma GmbH, München, ist die deutsche Tochtergesellschaft der weltweit tätigen Astellas Pharma Inc. mit Sitz in Tokio. Die europäische Zentrale, Astellas Pharma Europe Ltd. befindet sich in London, UK. 

Astellas ist ein forschungsorientiertes pharmazeutisches Unternehmen, das sich mit innovativen und bewährten Arzneimitteln dem Ziel Changing Tomorrow verschrieben hat. Astellas arbeitet tagtäglich daran, durch die Bereitstellung und den Zugang zu innovativen Arzneimitteln einen spürbaren Mehrwert für Patienten und deren Angehörige zu schaffen.

Bei der Forschung und Entwicklung neuartiger Arzneimittel fokussiert sich Astellas auf die Therapiegebiete Onkologie, Antiinfektiva, Urologie und Transplantation.

www.astellas.com/de


Document Number:NON_2019_0006_DE