Aufgrund der Pandemie ist die Nachfrage nach ehrenamtlichen Hilfskräften im Gesundheitsbereich auch in Deutschland erheblich gestiegen. In einem weltweit ausgerollte Freiwilligenprogramm stellt Astellas Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für einen maximalen Zeitraum von 4 Wochen frei. In dieser Zeit können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Fachwissen und ihre Unterstützung ehrenamtlich im Gesundheitsbereich zur Verfügung stellen.

In den von der Pandemie stark betroffenen Ländern Italien, Spanien und USA haben die dort ansässigen Astellas Niederlassungen finanzielle Mittel bereitgestellt:
In Italien spendete Astellas Pharma S.A. an öffentliche Gesundheitseinrichtungen und Non-Profit-Organisationen 150.000 Euro zur Beschaffung notwendiger Materialien. Die Astellas Pharma S.p.A. in Spanien spendete 200.000 Euro für die Materialbeschaffung an medizinische Einrichtungen und das Gesundheitsministerium.
Auch in den USA hat Astellas Pharma US, Inc. zusammen mit der Astellas Global Health Foundation die Unterstützung von Gemeinden bei der Bekämpfung von Covid-19 ausgeweitet und stellt bis zu 2 Millionen USD bereit:

  • Auf lokaler Ebene unterstützt Astellas humanitäre Organisationen, die in von Covid-19 betroffenen Städten und Gemeinden aktiv sind. Das beinhaltet Spenden an die Organisationen Americares und Direct Relief sowie das amerikanische Rote Kreuz. Astellas koordiniert außerdem die Beschaffung von Ausrüstung, Spenden persönlicher Schutzausrüstung (PPE – personal protective equipment) sowie Blutspenden in Abstimmung mit den Richtlinien der Centers for Disease Control and Prevention.
  • Das US-Headquarter von Astellas in Illinois arbeitet mit verschiedenen staatlichen Organisationen zusammen an der Bereitstellung von Hilfsfonds.
  • Die Astellas Global Health Foundation hat eine Ausschreibung gestartet um eine Notfall-Finanzierung von weiteren nationalen und globalen humanitären Organisationen in Ländern zu ermöglichen, in denen Astellas keine Niederlassung hat.   

Auch in China hat die Astellas Pharma China, Inc. 1 Million Yuan and das chinesische Rote Kreuz gespendet, um Schutzkleidung, Schutzmasken, Desinfektionsmittel und weitere Ausrüstung für medizinisches Fachpersonal in den Krankenhäusern von Wuhan sowie Ausrüstung zur Behandlung von Covid-19 Patienten zu beschaffen. Zusätzlich wurde Schutzausrüstung im Wert von 300.000 Yuan über das chinesische Rote Kreuz an die Krankenhäuser in Wuhan gespendet.

NON_2020_0016_DE, erstellt: Mai 2020

NON_2020_0021_DE, erstellt: Juni 2020