Letzte Aktualisierung: März 2022

Allgemeine Informationen

Astellas Pharma Ges.m.b.H, Donau-City-Straße 7, 1220 Wien, („Astellas“) respektiert Ihr Recht auf Privatsphäre und behandelt Ihre personenbezogenen Daten gemäß den geltenden Gesetzen und Vorschriften, einschließlich der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).  In dieser Datenschutzerklärung wird erläutert, wer wir sind, wie wir personenbezogene Daten über Sie für Pharmakovigilanz- und medizinische Informationszwecke erheben und verarbeiten. Des Weiteren enthält sie Informationen darüber, wie Sie Ihre Datenschutzrechte ausüben können. Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte über die Kontaktdaten am Ende dieser Datenschutzerklärung an uns.

Was ist der Tätigkeitsbereich von Astellas?

Astellas Pharma ist ein globales Pharmaunternehmen, dessen oberste Muttergesellschaft ihren Hauptsitz in Tokio, Japan, hat.  Unsere Mission ist es, das Leben von Patienten in den folgenden Schlüsselbereichen zu verbessern: Transplantation, Urologie, Onkologie und Antiinfektiva.

Weitere Informationen zu Astellas finden Sie im Abschnitt „Über uns“ auf unserer Website unter https://www.astellas.eu/about/about/.

Welche personenbezogenen Daten erhebt Astellas und zu welchen Zwecken?

Die Art der Informationen, die wir erheben und verarbeiten können und die Gründe, warum wir Sie bitten, diese bereitzustellen, hängen von der Kategorie der betroffenen Personen und/oder der Datenverarbeitungsaktivität ab:

Pharmakovigilanz:

Abhängig von der Person, die uns kontaktiert (Patient oder Berichterstatter eines unerwünschten Ereignisses), können wir die folgenden personenbezogenen Daten erfassen: Name, Nachname, Alter, Geburtsdatum/-jahr, Geschlecht, Initialen, Kontaktdaten und Beruf. Wir können zusätzliche personenbezogene Daten in Bezug auf Gesundheitsdaten oder Krankengeschichte einer Person erheben, bei der ein unerwünschtes Ereignis auftritt. Wir sind möglicherweise gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Daten zu verwenden, um die Sicherheit unserer Produkte zu bewerten und die Daten den Aufsichtsbehörden zu melden. Um die Daten den Aufsichtsbehörden zu melden, werden Ihre personenbezogenen Daten anonym weitergegeben. Ihre Daten werden ausschließlich für Zwecke, die mit Pharmakovigilanz-Aktivitäten in Verbindung stehen, verwendet.

Wir erhalten möglicherweise von Drittquellen (z. B. dem Arzt, der Sie behandelt) personenbezogene Daten über Sie. Das geschieht jedoch nur dann, wenn wir überprüft haben, ob diese Dritten entweder Ihre Zustimmung haben oder anderweitig gesetzlich zulässig oder verpflichtet sind, Ihre personenbezogenen Daten an uns weiterzugeben. Die Informationen, die wir von Dritten erheben können, umfassen die oben genannten Arten personenbezogener Daten. Wir verwenden die Informationen, die wir von diesen Dritten erhalten, nur, um die Sicherheit unserer Produkte zu bewerten, den Aufsichtsbehörden unerwünschte Ereignisse zu melden und Sie hinsichtlich Informationen zur Nachbeobachtung oder zu Bestätigungszwecken zu kontaktieren.

Medizinischen Information:

Wir können Namen, Nachnamen, Initialen, Geburtsdatum/-jahr, Geschlecht, Kontaktdaten und den Beruf einer Person erfassen, die uns mit einer medizinischen Anfrage kontaktiert. Wir können Gesundheitsdaten oder Daten in Bezug auf die Krankengeschichte einer Person erheben, die eine Anfrage an uns sendet. Wir erheben diese Informationen, damit wir auf Ihre Anfrage antworten und uns bei Bedarf mit Ihnen in Verbindung setzen können, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Wir sind möglicherweise gesetzlich dazu verpflichtet, den Aufsichtsbehörden Ihre Daten zu melden, sofern Ihre Anfrage mit einem unerwünschten Ereignis verbunden ist.

Wenn wir Sie dazu auffordern, andere oben nicht beschriebene personenbezogene Daten anzugeben, werden Ihnen die Art der von Ihnen angeforderten personenbezogenen Daten und die Gründe, aus denen wir Sie um deren Angabe bitten, an dem Zeitpunkt verdeutlicht, an dem wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen.

Reklamation:

Wir können Namen, Nachnamen, Initialen, Geburtsdatum/-jahr, Geschlecht, Kontaktdaten und den Beruf einer Person erfassen, die uns eine Reklamation meldet. Falls für die Beurteilung einer Reklamation relevant, können wir Gesundheitsdaten von der Person erheben, die von der Reklamation betroffen ist. Wir erheben diese Information zur Feststellung und Bewertung der Reklamation, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Wir sind möglicherweise gesetzlich dazu verpflichtet, den Aufsichtsbehörden Ihre Daten zu melden oder Sie hinsichtlich Informationen zur Nachbeobachtung zu kontaktieren.

Im Allgemeinen verwenden wir die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten nur für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke oder für Zwecke, die wir Ihnen zum Zeitpunkt, an dem wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, erläutern. Wir können Ihre personenbezogenen Daten jedoch auch für andere Zwecke verwenden, die nicht mit den Zwecken unvereinbar sind, die wir Ihnen mitgeteilt haben (z. B. Archivierungszwecke im öffentlichen Interesse, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder statistische Zwecke), sofern und wo dies durch geltende Datenschutzgesetze zulässig ist.

Mit wem teilt Astellas meine personenbezogenen Daten?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an folgende Empfängerkategorien weitergeben:

  • an unsere Konzernunternehmen und verbundene Unternehmen, Drittanbieter und Partner, die uns Datenverarbeitungsservices anbieten oder auf andere Weise personenbezogene Daten für Zwecke verarbeiten, die in dieser Datenschutzerklärung beschrieben sind. Dazu zählt etwa der Betrieb der entsprechenden Services und Datenbanken für Pharmakovigilanz und medizinische Informationen sowie die Unterstützung von Astellas bei der Erfüllung von Berichtspflichten. Eine Liste unserer aktuellen Konzernunternehmen ist hier verfügbar.
     
  • an jede zuständige Strafverfolgungsbehörde, Aufsichtsbehörde, Regierungsbehörde, jedes Gericht oder andere Dritte, wenn wir der Ansicht sind, dass eine Offenlegung (i) aufgrund geltender Gesetze oder Vorschriften, (ii) um unsere gesetzlichen Rechte auszuüben, zu begründen oder zu verteidigen oder (iii) um Ihre vitalen Interessen oder die einer anderen Person zu schützen, erforderlich ist;
     
  • an einen potenziellen Käufer (und seine Vertreter und Berater) im Zusammenhang mit einem geplanten Kauf, Zusammenschluss oder Erwerb eines Teils unseres Geschäfts, sofern wir den Käufer darüber informieren, dass er Ihre persönlichen Daten nur für die in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Zwecke verwenden darf.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten (nur für EU-Länder)

Soweit die DSGVO anwendbar ist, kann unsere Rechtsgrundlage in Abhängigkeit von der Art der Anfrage zur medizinischen Information oder Reklamation variieren. Für die meisten Anfragen ist unsere Rechtsgrundlage, dass die Verarbeitung persönlicher Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen erforderlich ist, um die Anfrage entsprechend Artikel 6(1)(f) der DGSVO zu beantworten. Wenn Ihre Anfrage mit einer Information zur Arzneimittelsicherheit verbunden ist, sind wir möglicherweise gesetzlich dazu verpflichtet, den Aufsichtsbehörden Ihre Daten zu melden und die Verarbeitung von Gesundheitsdaten ist aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit erforderlich. Dies erfolgt im Einklang mit Artikel 6(1)(c) DGSVO und Artikel 63(c) des Arzneimittelgesetzes (AMG) sowie Artikel 9(2)(i) der DGSVO. Wenn Sie ein/e Patient/in sind, kann es sein, dass wir Ihre Gesundheitsdaten im Rahmen einer medizinischen Anfrage, die nicht im Zusammenhang mit einer Information zur Arzneimittelsicherheit steht, erheben und verarbeiten. Dafür benötigen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung, was wir Ihnen zum gegebenen Zeitpunkt darlegen werden. In diesem speziellen Fall ist unsere Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten Artikel 6(1)(a) und Artikel 9(2)(a) der DGSVO. Unsere Rechtsgrundlage in Bezug auf Pharmakovigilanz ist Artikel 6(1)(c) in Kombination mit Artikel 9(2)(i) der DSGVO sowie Artikel 63(c) des AMG.

Wenn Sie Fragen zu der Rechtsgrundlage haben, auf der wir Ihre personenbezogenen Daten erheben und verwenden, oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an uns. Die Kontaktdaten finden Sie unter der Überschrift „So erreichen Sie uns“.

Wie schützt Astellas meine personenbezogenen Daten?

Wir ergreifen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um die personenbezogenen Daten zu schützen, die wir über Sie erheben und verarbeiten. Die von uns verwendeten Maßnahmen sollen ein Sicherheitsniveau bieten, das dem Risiko der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entspricht.

Internationale Datenübertragung

Ihre personenbezogenen Daten können in andere Länder als das Land, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben, übertragen und dort verarbeitet werden. Diese Länder haben möglicherweise Datenschutzgesetze, die sich von den Gesetzen Ihres Landes unterscheiden und möglicherweise nicht das gleiche Schutzniveau wie Ihr Land bieten.

Wir haben jedoch angemessene Vorkehrungen getroffen, um zu gewährleisten, dass Ihre personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung geschützt bleiben. Dazu gehört die Umsetzung der Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission für die Übermittlung personenbezogener Daten zwischen unseren Konzernunternehmen, nach denen alle Konzernunternehmen verpflichtet sind, personenbezogene Daten, die sie aus dem Europäischen Wirtschaftsraum verarbeiten, gemäß dem Datenschutzgesetz der Europäischen Union zu schützen.

Unsere Standardvertragsklauseln können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Wir haben mit unseren Drittanbietern und Partnern ähnliche angemessene Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Weitere Einzelheiten können auf Anfrage mitgeteilt werden.

Aufbewahrung von Daten

Wir speichern personenbezogene Daten, die wir für Pharmakovigilanz-Zwecke erheben, für die Lebensdauer des Unternehmens oder solange rechtliche Verpflichtungen bestehen, da diese Informationen aus Gründen der öffentlichen Gesundheit wichtig sind.

Für medizinische Informationsanfragen können personenbezogene Daten 6 Jahre lang, nachdem Sie Astellas mit einer Anfrage kontaktierten, gespeichert werden.

Ihre Datenschutzrechte

Sie haben folgende Datenschutzrechte:

  • Wenn Sie auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, sie korrigieren oder aktualisieren möchten, können Sie dies jederzeit tun, indem Sie sich entsprechend des unter der Überschrift „So erreichen Sie uns“ angegebenen Prozesses und den Kontaktdaten an uns wenden.
     
  • Ihr Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten abzulehnen, oder uns zu bitten, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, oder Ihre personenbezogenen Daten zu löschen, oder die Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten anzufordern, werden aufgrund unserer Verpflichtungen gegenüber Pharmakovigilanz-Gesetzen eingeschränkt. Astellas kann Ihre bereits verarbeiteten Daten aus rechtlichen Gründen nicht löschen oder ihre Verarbeitung einschränken.
     
  • Wenn wir Ihre persönlichen Daten mit Ihrer Zustimmung erhoben und verarbeitet haben, können Sie Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Der Widerruf Ihrer Zustimmung hat weder Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit einer Verarbeitung, die wir vor Ihrer Zustimmung durchgeführt haben, noch auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die unter Berufung auf andere rechtmäßige Verarbeitungsgründe als die Einwilligung durchgeführt wurden. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, indem Sie sich entsprechend des Prozesses und den unter der Überschrift „So erreichen Sie uns“ angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.
     
  • Sie haben das Recht, bei einer Datenschutzbehörde Beschwerde über unsere Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer örtlichen Datenschutzbehörde. (Die Kontaktdaten der Datenschutzbehörden im Europäischen Wirtschaftsraum sind hier verfügbar.)

Wir beantworten alle Anfragen von Personen, die ihre Datenschutzrechte gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen ausüben möchten.

Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung

Wir können diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aktualisieren, um auf sich ändernde rechtliche, technische oder geschäftliche Entwicklungen zu reagieren. Wenn wir unsere Datenschutzerklärung aktualisieren, werden wir geeignete Maßnahmen ergreifen, um Sie zu informieren. Dies geschieht entsprechend der Bedeutung der von uns vorgenommenen Änderungen. Wir werden Ihre Zustimmung zu wesentlichen Änderungen der Datenschutzerklärung einholen, wenn und wo dies nach den geltenden Datenschutzgesetzen erforderlich ist.

Sie können sehen, wann diese Datenschutzerklärung zuletzt aktualisiert wurde, indem Sie das Datum der letzten Aktualisierung überprüfen, das oben in dieser Datenschutzerklärung angezeigt wird.

So erreichen Sie uns

Datenverantwortlicher Ihrer persönlichen Daten ist die Astellas Pharma Ges.m.b.H, die bei der  Österreichischen Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien, Österreich, registriert ist.

Um Ihre Datenschutzrechte auszuüben, senden Sie bitte hier Ihre Anfrage.

Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich unserer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte unter folgenden Kontaktdaten an unseren Datenschutzbeauftragten: [email protected].

NON_2022_0012_AT